Close

Swiss Market Research Summit 2018 – ein Bericht

By

Alle zwei Jahre treffen sich Schweizer Unternehmen und Instititute auf dem Research Summit Switzerland, um sich über die neuesten Entwicklungen in der Markt- und Sozialforschung auszutauschen.

In diesem Jahr haben rund 250 Teilnehmer die Frage diskutiert, welchen Einfluss die Digitalisierung auf unsere Arbeit als Markt- und Sozialforscher haben wird – unter dem Titel „Zwischen Big Data und Pillow Talk“. Wir waren gemeinsam mit Zalando mit dabei, um eine Fallstudie zu diesem Thema zu präsentieren.

Wie der Titel schon zeigt, ereignen sich derzeit zwei diametrale Entwicklungen in unserer Branche. Auf der einen Seite mehren sich die Stimmen derer, die glauben, dass Big Data der klassischen Marktforschung über kurz oder lang den Rang ablaufen wird.

Auf der anderen Seite steht ein wachsendes Verlangen nach authentischen, kundenzentrierten Insights um strategische Empfehlungen mit Tiefe zu füllen.

Beide Perspektiven spiegelten sich auch in den Konferenz-Präsentationen wider.

So wurde beispielsweise ein Tracking-Tool vorgestellt, mit dessen Hilfe akkumulierte Bewegungsprofile von Panel-Teilnehmern erstellt und mit demographischen Daten angereichert werden. Auch wurde diskutiert, wie Marketing zukünftig datengetrieben gesteuert oder wie Umfragen mittels künstlicher Intelligenz kodiert werden. In der abschließenden Keynote wurde gezeigt wie Unternehmen die digitale Transformation meistern können.

Die andere Perspektive, diejenige die ein tieferes Verständnis direkt bei den individuellen Kunden sucht, gab einen Einblick in verschiedene Möglichkeiten impliziter Methoden oder zeigte, dass ein Tiefenverständnis im hermeneutischen Sinne nur mittels qualitativer Methoden möglich ist – häufig wird letztere in Kombination mit datengetriebenen Tools kombiniert.

Auch wir steuerten unsere Sicht auf diese Frage bei und präsentierten in unserer Fallstudie, dass rein quantitative Erhebungen an ihre Grenzen kommen können und durch qualitative Insights vertieft werden müssen, um ein ganzheitliches Bild der Kunden sowie der eigenen Unternehmens-Marke zu erzeugen.

Insgesamt bot die Konferenz gute Einblicke in die zukünftigen Entwicklungen und Chancen der Marktforschung – auch über die Grenzen der Schweiz hinaus.

Wenn Sie mit uns darüber diskutieren oder mehr über unseren Vortrag erfahren wollen, zögern Sie nicht uns anzuschreiben. Es grüßt: Sebastian Prassek.



Happy Thinking People GmbH
Blumenstr. 28, D-80331 München
Tel: +49 89 290040 4000
Fax: +49 89 290040 4027
Email:

Happy Thinking People GmbH
Rosenstr. 17, D-10178 Berlin
Tel: +49 30 327986 8600
Fax: +49 30 327986 8620
Email:

Happy Thinking People AG
Stauffacherstr. 101, CH-8004 Zürich
Tel: +41 44 204 16 26
Fax: +41 44 204 16 27
Email:

Happy Thinking People Pvt. Ltd., 201, Sai Nara Building, 21 North Avenue,
Linking Road (Above Kotak Mahindra Bank), Santacruz (West), Mumbai, 400 054
Tel: +91 226 6905400
Fax: +91 226 6905454
Email:

Happy Thinking People France SAS
20, rue des Capucines, F-75002 Paris
Tel: +33 1 53 66 60 95
Fax: +33 1 46 27 05 35
Email: