Close

Fahrendes Volk: Der VW Bus als Automobil der Stunde, in gewissen Kreisen

By

Der VW-Bus in der T5 oder gar T6 Version genießt besonders in letzter Zeit einen enormen Boom bei jungen Familien. Warum eigentlich?

Trotz aller Optimierung und Komforts und egal in welcher Ausstattungsvariante: Der VW-Bus strahlt immer noch etwas Unfertiges, Improvisiertes aus, denn er ist und bleibt ein Transporter – Camping-Eignung inklusive. Die Insassen wirken und fühlen sich dadurch nomadenhaft und ungebunden, eben noch nicht so sesshaft wie ihr Leben eigentlich bereits ist – denn gerade mit Kindern sind nun mal Freiheit und Spontanität nur eingeschränkt erlebbar. Der VW-Bus kann hier helfen oder zumindest trösten. Er wirkt auf die Besitzer wie ein permanentes Versprechen auf Aufbruch, Loslassen und spontane Veränderung des aktuellen Lebenskreises – selbst wenn nichts ferner liegt und es momentan keinen wirklichen Anlass dazu gibt. Er signalisiert: ich bin/ wir sind noch nicht angekommen, wenn wir wollen, packen wir schnell unsere Sachen zusammen und dann fangen wir noch mal woanders ganz von vorne an. Er ist damit unheimlich modern – wie geschaffen für ein Leben im Konjunktiv.

Das eigentliche Zielgruppen-Produkt: Der VW Sharan hat diese Ausstrahlung nicht, er verspricht nichts außer Verlässlichkeit, klar: es ist nun mal ein VW. Ihm fehlt nicht nur die Heritage des alten Bully, sondern auch das Provisorische und Aufbruchhafte, das Unfertige, was sich beim VW-Bus in seinem Wesenskern als Transporter manifestiert. Ein VW Sharan scheint zwar optimal programmiert auf Familie, vernünftig, fast perfekt – aber eben auch langweilig, verwechselbar und ges(ch)ichtslos. Hier scheint das Ich zu verschwinden. Beim VW Bus sehen sich die Besitzer und ihre Passagiere deutlich stärker als Individuen mit eigenem Charakter, innerhalb einer verschworenen Fahr-Gemeinschaft auf Zeit, wo immer was los, immer etwas passiert, unangepasst, nicht perfekt, aber verdammt lebendig. Ob das auch wirklich so ist das ist hier nicht die Frage. Denn auch hier gilt, worum es immer beim Kauf und dem Gebrauch von Produkten geht: Nämlich wie wir uns damit fühlen, wie wir uns gerne sehen und natürlich auch: Wie wir gesehen werden möchten von den Menschen, die wir für relevant halten.



Happy Thinking People GmbH
Blumenstr. 28, D-80331 München
Tel: +49 89 290040 4000
Fax: +49 89 290040 4027
Email:

Happy Thinking People GmbH
Rosenstr. 17, D-10178 Berlin
Tel: +49 30 327986 8600
Fax: +49 30 327986 8620
Email:

Happy Thinking People AG
Stauffacherstr. 101, CH-8004 Zürich
Tel: +41 44 204 16 26
Fax: +41 44 204 16 27
Email:

Happy Thinking People Pvt. Ltd., 201, Sai Nara Building, 21 North Avenue,
Linking Road (Above Kotak Mahindra Bank), Santacruz (West), Mumbai, 400 054
Tel: +91 226 6905400
Fax: +91 226 6905454
Email:

Happy Thinking People France SAS
20, rue des Capucines, F-75002 Paris
Tel: +33 1 53 66 60 95
Fax: +33 1 46 27 05 35
Email: