Brandstage

In unser Markenmodell BrandStage haben wir die Erfahrung eines unabhängigen Unternehmens einfließen lassen, das sich mit einer ganzen Bandbreite unterschiedlicher Markenmodelle auseinanderzusetzen hat.

BrandStage macht die Marke zum Darsteller auf der Bühne, der seine Rolle und Identität gleichzeitig vor der Kulisse des Marktes und dem adressierten Publikum verkörpert.

Die Analogie der Bühne macht BrandStage zu einem dynamischen Modell, das uns erlaubt, Markengeschichten aus unterschiedlichen Perspektiven zu gestalten. Wir können die Marke selbst in den Fokus setzen, den Regisseur oder das Theater ausarbeiten lassen und dabei auch noch beliebige Zukunftsszenarien vorgeben.

Wie jedes gute Markenmodell, so ist auch BrandStage in seiner Komplexität frei skalierbar. Wer täglich mit dem Modell arbeiten soll, kann alle Details nutzen. Wer die Marke eher periphär betrachtet, nutzt dessen klare Grundregeln.

Damit BrandStage nicht zum abstrakten Konstrukt wird, sondern ein Instrument, mit dem verschiedene Parteien praktisch arbeiten können, sind wir auch intern mit den vielseitigen Ressourcen ausgestattet, die die BrandStage in Mood-Filmen und interaktiven Präsentationen zum Leben erwecken können.